Montag, 7. März 2016

Der Winterschlußverkauf hat begonnen!

Die meisten Thai Ridgeback Hündinnen werden nur einmal im Jahr und das im Herbst läufig. Aus diesem Grund werden auch die meisten Welpen im Herbst und Winter geboren.
Die Nachfrage ist bei seltenen Rassen nicht allzu groß, Viele kennen sie einfach nicht. Die Anzahl geeigneter Interessenten ist noch viel kleiner, denn der Thai ist ein anspruchsvoller Hund und passt nicht zu jedem. Aber das Angebot ist in den Wintermonaten groß, denn natürlich lässt fast jeder Züchter seine Hündinnen auch jedes Jahr decken. Also „natürlich“ finde ich es nicht. Gut… muss nicht jeder so ein Zuchtversager sein wie ich ;) aber ein bisschen im Vorfeld die Lage abchecken, wäre vielleicht nicht so blöd.
Wie auch immer… jedes Jahr gibt es im Herbst und Winter viele Würfe mit vielen Welpen, denn die meisten Thai Hündinnen sind praktischer Weise auch noch sehr fruchtbar.
 Die ersten blauen Rüden sind schnell ausverkauft, aber der Markt ist eben nicht so groß, schon gar nicht für Nicht-Blaue oder Hündinnen. Für letztere interessieren sich hauptsächlich andere Züchter, aber die erwarten sich dann natürlich schon top Ausstellungs- und Zuchtqualität (hoffentlich!).
Nun werden die lieben kleinen Faltenmonster immer älter und größer und spätestens ab der 12. Woche ist damit zu rechnen, dass sie nicht mehr ganz so lieb sind (Welpenraufereien sind auch kein Spaß), außerdem fressen sie immer mehr, müssen ein zweites und drittes Mal geimpft und entwurmt werden und sozialisieren werden sie sich auch nicht von selbst (naja schon, aber die haben da sicher andere Prioritäten als die zukünftigen Besitzer).
Der Züchter gerät also zusehends in Bedrängnis. Wohin mit den Kleinen?

Plötzlich sinken nicht nur die Preise sondern auch die Anforderungen an den idealen Welpenkäufer.
Nun kann sich der sparsame Interessent freuen, denn derzeit ist Winterschlussverkauf. Es gibt Hundebabies im Sonderangebot und lästige Fragen über die Lebensumstände und ob so ein Hund wohl zu einen passt erspart man sich obendrein.

Als Zuckerl sind wir dann auch noch gut beschäftigt, denn schon jetzt rufen die ersten Leute an, die doch verwundert sind, dass so ein kleines Welpie schon zwicken kann, die sich nicht mehr ganz so sicher bezüglich Kinderfreundlichkeit sind oder die sich wundern warum irgendwelche jugendlichen Möchtegern-Gangsta ein Thai Welpie im geschlossenen Kofferraum transportieren.
Spätestens in einem halben Jahr haben wir dann wieder ein paar tolle Hunde in der Vermittlung. Also der besonders geldbewußte Interessent wartet einfach noch ein bisschen und bekommt dann bald einen Problemthai hinten nach geschmissen.

Toll oder?


Wir finden es nicht ganz so toll, aber was wissen wir schon, wir halten und züchten die Hunde ja nicht seit über 10 Jahren und kümmern uns nicht seit 2009 um in Not geratene Thais. Wir wissen gar nix. Wir sind nur Miesepeter, die alles schlecht reden, weil wir unsere eigenen Hunde nicht im Griff haben… jemand der schon mal einen AmStaff im Tierheim ausgeführt hat weiß es sicherlich besser und hat nun die Chance am Wühltisch zuzugreifen. Wenn’s gut geht bekommt er gleich 2 Welpen zum Preis von einem.

Wer doch lieber gerne gut beraten wird anstatt sich von Marktschreiern etwas einreden zu lassen, kann sich gerne an uns wenden: Thai Ridgeback in Not oder einfach Mail an mich, wir empfehlen gerne auch seriöse Züchter!

Keine Kommentare:

Kommentar posten