Mittwoch, 8. Juni 2016

Einzigartige Designerdogs und Rassehunde ohne Papiere

RARITÄT: Das Beste aus dem fernen Osten und dem Westen vereint!
Entzückende Xolokitas zu verkaufen.
Diese neue Rasse vereint die momentane Beliebtheit des Akitas mit der extravaganten Exotik des Xoloitzcuintle.
In diesen einzigartigen Hunden sind natürlich ausschließlich die positiven Eigenschaften beider Eltern vereint. Sie bellen nicht wie der Akita, sind aber dennoch Wachsam wie der Xolo und haben selbstverständlich keinen Jagdtrieb, denn Xolos sind keine Jagdhunde. Sie haaren nicht – auch die mit Fell nicht, denn Xolos haben ja keinen Fellwechsel. Wie der Akita sind sie sehr pflegeleicht und können auch ganzjährig im Freien gehalten werden – auch die Nackten, denn Akitas sind ja sehr widerstandsfähig.
Negative Eigenschaften, die beide Eltern haben, heben sich gegenseitig auf, sodass sie sehr leicht zu erziehen sind, selbst für Menschen, die keinerlei Fachkunde haben. Eigentlich erziehen sie sich praktisch selbst. Sie brauchen kaum Bewegung und sind von Geburt an stubenrein und bleiben gerne auch über 10 Stunden alleine (mit etwas Glück erledigen sie in der Zwischenzeit die Hausarbeit, dann sind sie auch geistig ausgelastet).
Es versteht sich von selbst, dass sie 100% gesund sind und niemals krank werden.
Sie sind daher optimal geeignet als Familienhunde, für Senioren, für Anfänger und für die Haltung in einer Einzimmerwohnung. Sie lieben Katzen, kleine Hunde und Kinder (ganz besonders gern haben sie es, wenn sie von diesen umarmt werden während sie schlafen).

Wir sind natürlich 100% seriös und die Welpen haben Papiere (von einem Zuchtverein, der extra gegründet wurde um den Machenschaften der bösen Rassehundezucht entgegen zu wirken).

Unsere Zucht ist unser Hobby, das wir betreiben um mehr Menschen das Glück zu ermöglichen einen solchen Traumhund halten zu können. Die Welpen wachsen im Haus auf und werden mit Liebe überschüttet.
Geld spielt für uns selbstverständlich keine Rolle!

Ergreifen Sie diese einzigartige Gelegenheit und erwerben Sie den perfekten Hund für nur 2000€ (Preis nicht verhandelbar, Mengenrabatt bei der Abnahme mehrerer Welpen).





So oder so ähnlich hätte ich meine Kookies auch anbieten können und hätte dann jetzt vermutlich 2 Hunde weniger und ein paar 1000der mehr auf meinem Sparkonto. Man hätte das dann ja beliebig oft wiederholen können und den Markt mit dieser einzigartigen Rarität überschwemmen.
Klingt komisch? Ist aber so. Ich habe das fiktive Inserat zwar extrem überspitzt und ins lächerliche gezogen, aber was ich so in letzter Zeit in diversen Kleinanzeigen gelesen habe, klingt nicht viel anders und ist tatsächlich ernst gemeint.
Da werden Mischlingshunde als Designerdogs zu horrenden Preisen angeboten und Rüden exotischer, nicht FCI anerkannter Rassen als Deckrüde für Hündinnen sämtlicher anderer Rassen angepriesen. Und natürlich gibt es ganz viele, die zwar echte reinrassige Hunde züchten, aber von der FCI nichts halten (die sind ja alle böse Qualzüchter) und deshalb einfach selbst einen Zuchtverein gründen, um sich selbst Papiere auszustellen, damit man auch mit fehlfarbenen oder sonst wie unkorrekten Hunden züchten und für die Welpen einen vierstelligen Betrag verlangen kann.

All diese Inserate schreien zwar, meiner Meinung nach, förmlich nach Betrug, aber es scheint doch sehr viele Menschen zu geben, die darauf hereinfallen. Die Nachfrage bestimmt den Markt. Es gäbe diese „Züchter“ nicht, wenn sie ihre Welpen nicht verkaufen könnten.


Ich wollte nun eigentlich vor allem etwas über Mischlingszuchten schreiben, bin aber bei meinen Recherchen wieder einmal vom Hundertsten ins Tausendste gekommen und denke, dass es auch hierzu einer Artikel-Serie bedarf um das Thema „Unseriöse Zucht“ von allen Seiten zu beleuchten und den unbedarften Interessent, der einfach nur einen lieben Hund erwerben möchte aufzuklären. Mehr hierzu also in Kürze.

Keine Kommentare:

Kommentar posten